Wanderführer „Der Albschäferweg und seine Zeitspuren“ erschienen

Herbert Wiedenmann und Landrat Peter Polta ©Oliver Vogel

Der Albschäferweg erfreut sich großer Beliebtheit. Nun ist ein Wanderführer in Buchform mit 24 Wandervorschlägen auf dem Albschäferweg, seinen angedockten Rundwegen, den Zeitspuren und Wochenendtouren erschienen.
Die Autorin Susi Reiser beschreibt im Buch nicht nur die Wegführung auf dem vom Deutschen Wanderverband ausgezeichneten Albschäferweg. Sie vermittelt auch viel Wissenswertes über den Landkreis Heidenheim, die Heidenheimer Brenzregion, als Teil des UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb. Dabei erzählt sie Geschichten über die Kräfte der Urzeit, beschreibt Kulturdenkmäler und stellt bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte vor. Ganz besonders am Herzen liegen ihr die Schäferinnen und Schäfer, deren Spuren man auf dem Weg immer wieder begegnet.

Landrat Peter Polta bereitete es eine besondere Freude, eines der ersten Exemplare an Herbert Wiedenmann, den Vorsitzendes den Schäfervereins Brenztal übergeben zu können.

Er freute sich, dass sein Berufstand mit dem Albschäferweg und dem Wanderbuch Wertschätzung erfährt, aber auch, dass sich im Buch die Schäferromantik in Grenzen hält.

Der Wanderführer (ISBN 978-3-95505-298-0) kostet 16,90 Euro und ist im Buchhandel, aber auch vor Ort in den Tourist-Informationen, den Rathäusern und dem Pressehaus erhältlich, kann hier www.heidenheimer-brenzregion/service/prospekte, info@heidenheimer-brenzregion.de oder telefonisch unter Tel. 07321 321 2593 bestellt werden.